Mittwoch, 22. Februar 2017  anmelden    
de-CHfr-FR
 
Home
 
 
Über uns
 
 
Dienstleistungen
 
 
Veranstaltungen
 
 
Publikationen
 
 
Links
 
 
Home   
 

Willkommen beim Rindergesundheitsdienst RGD

 
Über uns
Über uns
 
Dienstleistungen
Dienstleistungen
 
Veranstaltungen
Veranstaltungen
 
Aktuelles


+++ Neue Mitarbeiterin +++

Seit Anfang des Jahres wird der RGD durch Dr. med. vet. Christina Reschke unterstützt. Nach 8 Jahren praktischer Tätigkeit, überwiegend in der kurativen Rinderpraxis, arbeitet Christina Reschke neu beim RGD Standort Bern. Sie unterstützt uns hauptsächlich bei dem Projekt zur Erstellung eines Leitfadens zur Mortellaro Bekämpfung. Wir begrüssen sie ganz herzlich in unserem Team und freuen uns auf eine spannende und produktive Zusammenarbeit.


+++ Netzwerk Rindergesundheit – Diagnoseschlüssel fertiggestellt +++



Im Rahmen des Projekts „Netzwerk Rindergesundheit“ arbeiten das BLV mit Vertretern der Tierärzteschaft (SVW, RGD, Vetsuisse-Fakultät, praktizierende Tierärzte) und den Zuchtorganisationen (Braunvieh Schweiz, swissherdbook und Holsteinzuchtverband) seit 2014 an einer verbesserten Erfassung von Gesundheitsdaten. Mit Hilfe der Projekt-Tierärzte konnten Optimierungen in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit der elektronischen Behandlungsjournale der Zuchtorganisationen identifiziert und umgesetzt werden. Ein wichtiger Meilenstein dieser Zusammenarbeit ist auch die Lancierung des neuen Diagnoseschlüssels, der für Tierärzte und Landwirte als Basis für die einheitliche Erfassung von Rindergesundheitsdaten dient. Damit wird das Spektrum an Hintergrundinformationen für den bestandesbetreuenden Tierarzt erweitert, der jetzt die Daten nutzen kann, um die Gesundheitssituation auf einem Michviehbetrieb zu beurteilen und kontinuierlich zu verfolgen. Momentan wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die EDV-Schnittstellen zwischen tierärztlicher Praxis-Software und den Internet-Plattformen der Zuchtorganisationen zu implementieren, so dass bisherige Doppelspurigkeiten in der Datenerfassung entfallen können.

Diagnoseschlüssel_Kurzversion_Tierärzte_DE_20161123.pdf


+++ PathoCalf gestartet +++

 Die Vorbereitungsphase ist abgeschlossen: endlich geht’s los! Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem RGD und dem BLV wird 2016 die Möglichkeit bestehen, auf Kälbermast-, Kälberaufzucht- und Munimastbetrieben mit Bestandesproblemen eine gezielte diagnostische Abklärung der Ursachen durchzuführen. Alle hat es gestört, doch zu ändern war es kaum: ungeachtet der Forderung, die Erregerdiagnostik bei den typischen Atemwegs- und Durchfallerkrankungen der Kälber im Rahmen der „Good Veterinary Practise“  und im Interesse eines effizienten Einsatzes von Antibiotika zu intensivieren, war eine systematische Diagnostik bislang eher die Ausnahme – nicht zuletzt aufgrund hoher Kosten für Nachweise von Viren, Bakterien und Protozoen in der Schweiz bei gleichzeitig knappen Margen der Produzenten. Um dieses Problem zu bewältigen und einen Überblick über die aktuelle Situation bzgl. der Erregerprävalenzen und der Resistenzmuster zu bekommen, hat das BLV die Finanzierung des Projekts „PathoCalf“ bewilligt. Es eröffnet sich damit für Landwirte und Hoftierärzte die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit dem RGD die Erregerdiagnostik auf dem Betrieb kostenneutral durchzuführen. Im Rahmen eines Bestandesbesuches werden zunächst die Problemstellung auf dem Betrieb, die Bestandesroutinen und die aktuelle klinische Situation der Tiere erfasst und anschliessend Proben entnommen. Die Ergebnisse werden in einem Bericht für den Landwirt und den Hoftierarzt zusammengefasst, und es werden Empfehlungen für die Lösung des Bestandesproblems abgeleitet und kommuniziert. Eine systematische Auswertung aller Befunde wird durch die Erfassung aller Ergebnisse in einer Datenbank erfolgen. Die Projektverantwortliche bei dem BLV ist Dr. Dagmar Heim, die Leitung des Projekts durch den RGD erfolgt durch Dr. Martin Kaske. Interessierte Landwirte und Bestandestierärzte können jederzeit die Unterstützung des RGD in Anspruch nehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an  mkaske@vetclinics.uzh.ch bzw. telefonisch an 044-63-59130 oder 079-9649388.
 
Zusammenarbeit der Tiergesundheitsdienste
Wir arbeiten mit den anderen Tiergesundheitsdiensten zusammen, dem Beratungs- und Gesundheitsdienst für kleine Wiederkäuer (BGK) und dem Schweinegesundheitsdienst (SGD).

                                            Schweinegesundheitsdienst   
 
Erreichbarkeit des RGD
Falls wir ausnahmsweise nicht erreichbar sein sollten, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht. Voice-Mail unter 044 635 91 30 (ZH) bzw. 031 631 22 60 (BE) oder via E-Mail:  mfeldmann@vetclinics.uzh.ch bzw. claudia.syring@vetsuisse.unibe.ch
 
Publikationen
Publikationen
 
Links
Links
 
Login
Login
 
Trägerschaft:
BVET SVW
 
Der RGD wird unterstützt von:
                                      





                                                                      



                                                    

































 
Nachfolgende Veterinärämter unterstützen den RGD:
Veterinärdienst Bern Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit Graubünden Veterinärdienst Luzern Veterinäramt Zürich